Teamentwicklung

Was  macht Teams erfolgreich?

Team- oder Gruppenarbeit ist weit verbreitet. Doch wieso entwickelt sich ein Team in kürzester Zeit zum Spitzenteam, während das andere Jahre braucht? Mit dem Modell der „Teamuhr“ beschreibt Bruce Tuckman vier Phasen – Forming, Storming, Norming und Performing. Diese Phasen bilden den Verlauf eines jeden Gruppenprozesses ab. Entscheidend für den Erfolg sind die zieldienlichen Interventionen für jede Phase.

Herausfordernde Ziele als Team erreichen?

In Kooperation mit der M.C.Hische Unternehmensberatung konzipiere und führe ich Workshops und Trainings für die Themen Teamentwicklung, Führung, Konfliktklärung, Kommunikation durch. Hierzu gehört auch die Konzeption von Ausbildungsreihen für Führungskräfte und weitere PE-Maßnahmen – auch im Rahmen von Veränderungsprozessen. Um den Transfer und die Wirksamkeit zu sichern, arbeiten wir mit dem Integrierten Modell zur Wirksamkeit von Personalentwicklungsmaßnahmen, das Vorbereitung und Transfersicherung einschließt. Dabei ist uns wichtig, dass alles, was wir lehren, direkt in die Praxis umgesetzt werden kann und gleichzeitig wissenschaftlich fundiert ist.

Für die Bereiche Teamevents (auch im Rahmen Teamentwicklung), interkulturelle Kompetenz- und erlebnisorientierte Führung biete ich in Kooperation mit der Kampfsportschule „Quilombolas de Luz“ unter Leitung von Ulrike Tiemann-Arsenic Erlebnispakete an. Diese sind besondere Erlebnisse, die nachhaltig in Erinnerung bleiben. Gern können diese mit anderen Maßnahmen kombiniert werden, um größtmögliche Wirkung zu entfalten.

 

 www.capoeira-fellbach.de

Kooperation für Teamevents


mit Ulrike Tiemann-Arsenic „Professora Ricki Quilombola“

Vita

Geboren 1981 in Hong Kong
Aufgewachsen in Sao Paulo, Brasilien

Bildungsgang

2001 Deutsches Abitur am Colégio Visconde de Porto Seguro in Sao Paulo – Brasilien

2010 Magister Atrium Politikwissenschaft und Geographie mit dem Schwerpunkt Lateinamerika und Entwicklungspolitik an der Eberhard Karls Universität Tübingen

Capoeira (seit 2015 gehört Capoeira zum Weltkulturerbe)

1994 Angefangen Capoeira zu trainieren.

2000 Corda de Monitora (Trainingsleiter), unterrichtet im Rahmen von staatlichen Sozialprojekten und einer Kindertagesstätte in S.P.

2002 Corda de Instrutora (Vorstufe von Lehrer), in Sao Paulo von Mestre Paulao verliehen bekommen.

seit 2002 Eigene Arbeit mit Capoeira in Tübingen im Verein und am Hochschulsport.

2007 Corda de Professora (Lehrerin), von Mestre Paulao verliehen bekommen.

Seit 2009 Leitung eigener Capoeiraschule in Fellbach bei Stuttgart.

Beratungsprofil von Ulrike Tiemann-Arsenic

Download

Link zur website: http://www.quilombolas-de-luz.de/